Der Hoden (oder auch die Eier): Mehr als nur Spermafabrik


Posted on Dezember 7th, by Felix in Doch Noch TV, Emails & Fragen, Liebes-Techniken, Mann. 13 comments

Wusstet Ihr schon, dass man (oder doch eher Frau?) eine Eier-Meinung haben kann obwohl bald Weihnachten und nicht Ostern ist? Nun, Ann-Marlene hat eine und spricht u.a.auch da drüber.

Vorab sei schon einmal erwähnt, dass dabei oft der Ausdruck „lieber rasiert“ fällt . Es geht hier aber nur bedingt um Ann-Marlenes Meinung sondern viel mehr um Statements von anderen Frauen. Also, seit gespannt, lauscht und teilt uns dann möglichst auch Eure Eier-Meinung mit.





13 thoughts on “Der Hoden (oder auch die Eier): Mehr als nur Spermafabrik

  1. Wenn dem so wäre, dann wären ja wohl bald die Hälfte der deutschen Bevölkerung pädophil, wenn nicht sogar noch mehr. Soweit ich das in den Medien und im Umfeld mit bekommen habe ist es heute bei den Jüngeren sogar der Standart, sich zu rasieren.

  2. Oh, Felix, da warst du schneller als ich! Genau das woltte ich auch fragen.

    Natürlich können wir manchmal nur oberflächlich berichten in 3-8 Minuten. UND ich bin eine Frau, habe also keine persönlich “Eier-Erfahrung” als Besitzerin. Ich spreche allerdings täglich mit vielen verschiedenen Menschen über viele verschiedene Themen der Sexualität. Aber siehe da: Die Hoden sind selten dabei! Es scheint, dass es kaum ein Thema ist, oder die Leute trauen sich nicht. Ich möchte als Sexologin immer gerne dazulernen. Deswegen wirklich die Frage: Was ist das wahre Thema. Es wäre ganz, ganz toll, wenn sich hierzu mal ein Paar Männer melden würden … oder Frauen, die zu den Eiern eine gute Verbindung haben!
    Ann-M.

  3. Jemand sagte einmal:”Wer rasierte Körper verlangt, der offenbart eine pädophile Neigung”. Keine Ahnung ob da etwas dran ist, aber naheliegend scheint es schon oder?

  4. Sehr gelungen, wenn auch leider kurz.
    Da kriegt man Lust auf Teil 2.

    Bin gespannt, ob es da nur um Kastraten geht,
    oder noch mehr Fakten zu den “kleinen”
    Frauenspielzeugen auftauchen.

    Besonders interessant fand ich: “Da habe ich mal eine junge Frau gefragt.”
    Erstaunlich, dass sich Frauen äußern, wo doch der Penis im Vordergrund steht.

    Vielleicht gibt es ja Ausschnitte aus:
    “Sex-Night-Talk” – Das männliche da unten?

    Falls noch nicht gedreht wurde, hier ein paar Stichwörter zur Anregung.

    Ballbusting, Selbstverteidigung, Stimulation der Frau beim Akt; nun ja, das schrieb ich ja bereits.

    Obwohl hetero, finde ich “Nüsse” (ist ja bald Weihnachten) irgendwie sehr faszinierend.

    Noch mal 2 Wochen warten…wie schade…aber ich freue mich schon sehr.

    Bin gespannt, ob es einen dritten Teil gibt…oder 4.?

    Und was wird das nächste Thema? Der (weibliche/männliche) Po?

    Liebe Grüße

    P.S. “Eier-Meinung” hab ich noch nie gehört. Ist gerspeichert.

  5. Eigentlich mal ein wirklich feines Thema, allerdings bisher leider nur am “waren Thema” vorbei berichtet.
    Es gehoert noch viel mehr dazu…
    Vielleicht bringt ja ein 3. oder x. Teil tiefgehender Details ueber die Kronjuwelen…?!?

  6. Hallo, mit diesem Thema könntet Ihr richtig viele “Sendungen” machen, weil es tatsächlich kaum besprochen wird! Aber nicht, wie ich meine, weil die Männer sich nicht trauen, sondern weil sie gar nicht wissen dass sie Hoden haben! Sie sind eben nur da, hängen so ‘rum und werden besser ignoriert weil,

    eigentlich vergeht doch kein Tag an dem ein Mann seine Hoden (mal mehr mal weniger) nicht spürt. Morgens beim Duschen oder tagsüber beim Sitzen oder anderer Situationen (Sport,…). Jeder Mann hat in seinem Leben scherzhafte Erfahrung gemacht, die man lieber kein zweites mal machen möchte. ( ‘bloß nie wieder diese Schmerzen…) Bei jedem Reiz werden aber auch ganz unbewusst u.a. Sexualhormone ausgeschüttet. Ein Mann ist nicht “Schwanz gesteuert”, sonder wird durch seine Hoden getrieben (und schließlich von Hormonen).
    -> Was geschieht mit einem nach einer Kastration?
    -> Verändert man sich?
    Daneben gibt es noch die Nebenhoden, die man unbedingt auch betrachten muss und eine riesige Rolle übernehmen!
    Die Hoden eine extrem leistungsfähige Fabrik, die durch Stimulation zu Hochtouren aufläuft.
    -> Wie kann diese Stimulation aussehen? Wie intensiv, sanft, fest oder hart?
    ~ Warum trägt der eine Boxershorts, warum trägt der ander enge
    Unterhosen?
    -> Warum mag jemand die eine oder andere Art der Stimulation?
    ~ massieren, ziehen, nadeln,…?
    -> Was war das dafür ausschlaggebend Schlüsselerlebnis?

    Ich habe bisher keine Frau kennen gelernt, die es nicht extrem genossen hat, sich mit den Hoden intensiv zu beschäftigen (massieren, ziehen, kneten, liebkosen,…); sie haben sich dabei selbst nicht mehr wiedererkannt, weil es anscheint auch tatsächlich sehr selten ist, dass ein Mann es auch genießen kann, bei eine Stimulation dieser erogenen Zone Lust zu verspüren. Sicherlich schmerzt es beim ersten mal, wenn es falsch gemacht wird, aber wenn man sich viel Zeit lässt ist es ab dem zweiten mal nur noch ein gigantisches Spiel für beide! Eine Frau liebt und genießt es, die Reaktionen des Mannes zu sehen und zu spüren! Eine Eindeckungsreise die beide jedes mal ein kleines Stück weiter führt in das eigene innerste…
    -> Wie kann das sein?
    -> Warum geht man dabei immer einen kleinen Schritt weiter und akzeptiert
    dass die Partnerin etwas tut, was man selbst vielleicht nicht möchte, es
    aber trotzdem zulässt?
    -> Warum gibt es eigentlich Domina zu denen Männer und Frauen gehen?

    Ihr seht, man könnte Romane darüber schreiben und würde doch nicht alles erwähnen!
    Es wäre schön, wenn sich an dieser Stelle mehr Männer und Frauen äußern würden! Ich glaube aber, dass diese Seite leider noch nicht besonders bekannt ist…
    Gerne schreibe ich mal wieder einige Zeilen wenn ihr wollt, aber ich bin der Meinung, dass keine Schule so gut sein kann, wie die praktische Erfahrung!
    Aber jetzt seid ihr dran… In diesem Sinne ein schoenes Wochenende! Bis bald, lg
    Alex

  7. Das war ja schon eine ganze Menge! Wobei Du ja trotzdem wieder nicht ins Detail gegangen bist.

    Ich stimme dir zu, dass ein Spiel mit den Eiern für beide eine Bewusstseinserweiterung sein kann. Gerade weil es dort auch recht empfindlich sein kann, könnte es für jede Frau ebenfalls sehr befriedigend sein hier ihr Einfühlungsvermögen einzusetzen, um dem Mann einen Orgasmus zu bescheren, der sich mindestens von den Zehen her langsam nach oben bewegt und dann weiter oben zur Explosion führt.

    Ich persönlich halte die von dir angesprochenen extremen Varianten für überzogen und finde sie unnötig. Es sind für mich keine Spielarten der Liebe mehr, sondern scheinen von Menschen gebraucht zu werden, die sich auf sensible Art nicht mehr selber fühlen können. Hierfür liegt die Lösung meiner Meinung nach nicht im Bereich Sex.
    Extreme Praktiken hängen wohl deswegen auch mit der Kombination aus Schmerzen und Erlösung zusammen. Schmerzen sind für mich kein Anreiz und eine Verknüpfung aus Schmerzen und Liebe macht mich nicht geil.

  8. Das waren noch Zeiten, als man Menschen, die man liebte, so erotisch fand, wie sie waren! Als man noch individuell riechen, schmecken und sich anfühlen durfe.
    Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass man(n) sich ausgerechnet an so sensiblen Stellen rasiert.

    Und sie ist wirklich sehr empfindlich, diese erogene Zone vom Penis bis zum Anus.
    Kleiner Tipp; am Ohrläppchen anfangen zu knabbern und mit den Lippen zu streicheln und kurz vor diesem Gebiet aufhören.
    Von den (frischgewaschenen) Zehen sich ebenfalls bis dahin mit den Lippen vortasten. Dann die Hoden sanft beglücken und erst dann….., ja dann wird die kluge Dame am Penis nuckeln.
    Es geht doch nichts über einen total aufgeregten Mann!

    Aaaaber, bei all dem solten wir nicht ergessen, dass wir Primaten ursprünglich – und die meiste Zeit unserer Existenz – MIT eigenem FELL ausgestattet waren, wir es nur verloren haben (bedauerlicherweise einschließlich des männlichen Haupthaares) weil wir dauernd Klamotten anziehen und uns in zu warmen Häusern verstecken.
    Haarlosigeit ist also keinesfalls natürlich für unsere Spezies.

    Und was ich persönlich von “Nacktschneckensex” halte, kann man(n) und auch Frau hier nachlesen:
    http://klar-text.over-blog.com/article-21521240.html

    Ich hoffe, ich werde jetzt nicht gesteinigt, aber ich mag Männer so, wie sie sind.
    ;o)

  9. liebe marthe

    mit deinem kommentar hast du mir aus allertiefstem herzen gesprochen. dieser rasierkult ist sowas von lächerlich. wers mag, solls machen, aber unrasierten und rasierunwilligen keine moralischen vorträge halten. wenn ich höre, dass vor allem junge mädels sich völlig panisch jedes körperhäärchen “abfackeln”, nur um nicht von ihrer clique angemacht zu werden … ist das die neue form der hexenverfolgung?

    was mich angeht, so kann auch ich nur sagen: ich mag frauen so wie sind!

    ps: das geht übrigens auch vielen männer so, wie lässt sich sonst erklären, dass es im netz so viele einschlägige seiten gibt?

  10. Vielen Dank für diesen Beitrag! Ich finde die Hoden manchmal sogar interessanter als den Penis selbst. Und: Mich würde es stören, wenn sie nicht da wären! Und zwar ganz extrem…!

    Daher stimme ich Alex zu, wenn er sagt, dass man darüber wohl Romane schreiben könne.
    Insbesondere würden mit Dos und Don’ts interessieren. Da Frau sowas Feines nicht hat und man an einschlägigen Stellen nur etwas über die Liebkosungen des Penis erfährt, sind Frauen (nicht nur ich…) auf diesem Gebiet unbedarft und lassen eher die Finger davon. Könnte ja weh tun…Oder so… Spürt er da eigentlich was? Wenn ja, wie intensiv? Gibt es auch Männer, die es nicht mögen, wenn man die Hoden mit einbezieht?

  11. Mein Freund mag es, wenn ich ihm die Eier massiere, mag es auch schon mal richtig kräftig. Ziehe sie oft an den Samensträngen entlang. Ich habe es sogar schon geschafft nur mit Eierlutschen und Eiermassagen ihn zur Ejakulation zu bekommen. Streichele ich die Unterseite seiner Eier ist er nur noch verzückt.

    Weiß natürlich nicht, ob es allen Männern so gefällt. Man sollte schon fragen. Glaube manche sind sehr empfindlich oder glauben, dass sie dadurch vielleicht impotent werden.

    Bleibe bitte weiter an diesem Thema dran.

    Was mich interessieren würde für noch das Thema Tantra mit dem Partner.

    Danke dir!

  12. @ marthe und jeannot

    woher wisst ihr das hier davon geredet wurde dass hier von einer kompletten rasur die rede ist? also ich persönlich finde rasierte eier auch besser weil man sie zum beispiel lutschen kann ohne den mund voll haare zu haben, es ist einfach praktischer:-D außerdem hat mein freund dort deutlich heller haare was mich immer an einen alten mann denken ist der er noch längst nicht ist..mir wird irgendwann nichts übrigbleiben als meinen geschmack in der hinsicht zu ändern aber jetzt doch noch nicht:-D!
    achja wie gesagt: an den eiern ja der rest muss bleiben! ist schöner so:-)

    Eier-erfahren wüde ich mich nicht nennen außer lutschen darf ich da sonst nichts anstellen ich glaub er hat angst das ich was kaputtmache und ihm wehtue..

    außerdem hat rasieren auch nicht immer nur negative aspekte: wenn ich mich rasiere (nur teilweise, den rest stutze ich!) dann ist es oft auch so eien art vorspiel für mich selbst weil ich mich quasi ganz ohne den hintergedanken „das muss jetzt was werden“ berühre und wenn ich nicht erregt werde (auch wenn das dabei nicht so häufig eintrifft:-D) dann halt nicht;-)

    körpererkunden in das altägliche einbeziehen ohne zu denken „oh jetzt hab ich aber grad eigentlich keine zeit“ so kann man sich ganz gut selbst überlisten:-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Mein Blog »

Aktuelle Beiträge rund um Themen wie Männer und Frauen, Sexualität sowie Aufklärung finden Sie in meinem Sexologie-Video-Blog. Über Ihre Themenwünsche und Kommentare freue ich mich – Sie können sie gern auch anonym einreichen. Zum Blog »

Seins Momente
"Seins Momente" von Verena von Harrach: Ein kleines Büchlein zum Aufblättern und Zulassen. Ann-Marlene hat es buchstäblich erwischt, aber seht selbst.
Kondom-Fragen 3. Teil
Vorhang auf für den letzten Teil unserer Kondom-Fragerunde mit Gummi-Experte Marco!
Kondom-Fragen 2. Teil

Ihr stellt Fragen rund ums Kondom und unser Kondom-Experte Marco antwortet. Und auch die Sexologin ist begeistert von den tollen Fragen. Eines ist sicher:...

Kondom-Fragen 1. Teil

Vor einiger Zeit haben wir Euch gebeten, uns Eure Fragen zum Thema „Kondome“ zu schicken.
Vielen Dank erst einmal an alle, die dieser Bitte...

BDSM mit Maxim Barchand die 3te

Vorhang auf für den dritten Teil „BDSM mit Maxim Barchand“, heute mit dem Thema „Spanking“! Um so einen Flogger richtig schwingen zu können, braucht...

DOCH NOCH – Das Spiel

Einige von Euch haben vielleicht schon in Ann-Marlenes Newsletter von dem erotischen Kartenspiel gelesen, das Ann-Marlene und „ihre Jungs“ realisieren wollen. Hier könnt ihr...