Frauen und Selbstbefriedigung


Posted on September 27th, by Felix in Doch Noch Blog, Doch Noch TV, Emails & Fragen. 10 comments

Dieser Beitrag hatte viel mehr „Stoff“ als wir ursprünglich gedacht hatten – ganze drei Teile sind es am Ende geworden, in denen Ann-Marlene auf viele Fragen rund um das Thema Selbstbefriedigung eingeht. Eine junge Zuschauerin schildert in einer ausführlichen Mail Schwierigkeiten und Gedanken, für die nicht nur die Sexualtherapeutin ein paar „Hilfe-Stellungen“ parat hat, sondern die bestimmt auch der einen oder anderen von Euch bekannt vorkommen. Wie immer freuen wir uns auf und über Eure eigenen Erlebnisse und Erkenntnisse unter dem Beitrag! Viel Spaß mit Teil 1!





10 thoughts on “Frauen und Selbstbefriedigung

  1. Vielleicht kommt das „Mein Partner ist dazu da, mich zu befriedigen und nicht ich selbst“ auch bei (vermeintlich) aufgeklärten Frauen daher, dass in den Medien (mein Aufklärungsmedium war vorrangig die BRAVO bzw. Dr. Sommer) erst jetzt so langsam Selbstbefriedigung thematisiert wird.
    Ich hab das irgendwie so mitgekriegt, dass Sex was zwischen 2 Menschen ist (vornehmlich zwischen Mann und Frau), d.h. die Befriedigung vom anderen kommt/zu kommen hat. Dann denkt man als 16-Jährige natürlich „mein Freund muss das doch können, mich ganz toll zu befriedigen“ und ist enttäuscht, wenn dem nicht so ist.
    Zwar habe ich schon mit 11 oder 12 angefangen zu masturbieren, einfach weil das „so ein tolles Gefühl“ war, aber ich konnte es gar nicht in Zusammenhang bringen damit, dass man daraus etwas für seine sexuelle Partnerschaft lernt.
    Deshalb habe ich anfänglich in meiner Beziehung fast gar nicht masturbiert und es hat lange gedauert, bis ich „wieder zu mir selbst“ gefunden habe. Dadurch ist der gemeinsame Sex viel schöner geworden. Vor allem, wenn einem klar wird, das es gar nicht notwendig ist, beim Sex mit dem Partner einen Orgasmus zu haben. Ohne Druck macht es eben viel mehr Spaß. :)
    Hätte ich nur damals schon das Buch von Ann-Marlene gehabt…

  2. Also ich befriedige mich selbst. Es macht großen Spaß und gibt mir ein sehr schönes Gefühl. So habe ich gelernt, wie ich von meinem Partner angefasst und befriedigt werden möchte.
    Durch die Ausschüttung der vielen Glückshormone wirkt zudem total entspannend;)

    Da muss ich mich gerade an eine Folge von „Sex and the city“ erinnern als Samantha einen ganzen Mittag masturbiert hatte und danach tiefenentspannt war:)

    Für alle, die ein wenig Anregung haben möchten, kann ich die pornographischen Filme von der Regisseurin Petra Joy empfehlen. Diese sind speziell für Frauen, wirklich toll.

  3. Also dieses Problem kenne ich sehr gut von meiner Freundin! Wir sind jetzt schon einige Jahre zusammen und sie ist noch nie gekommen. (Sehr schwere Situation für mich)

    Das Bedürfnis nach Sex hält sich auch in Grenzen. Jedenfalls meinte ich, dass sie sich ja selber streicheln könnte und so vielleicht mehr Gefühl, Lust oder sogar einen Orgasmus bekommt. Leider lehnt sie das total ab. Sie behauptet ihr gibt das nichts und sie spürt nichts dabei. Ich jedoch glaube, da ich sie ja schon ein paar Tage kenne, sie schämt sich.
    Auch Angebote das wir es ja zusammen machen könnten lehnte sie ab.

  4. @ Kris: Ja, ich glaube auch, dass es sehr viel damit zu tun hat, dass weder in der Öffentlichkeit, noch von den meisten Eltern (im Rahmen der Aufklärung oder schon früher!) davon gesprochen wird! (Manchmal nicht mal unter guten Freundinnen….)

    @Walter: Wenn deine Freundin sagt, dass sie „nichts spürt“ kann das sogar stimmen. Auch das muss erlernt werden, da du aber Schamgefühle vermutest, lässt sie es wahrscheinlich gar nicht zu etwas zu spüren. Und das ist leider die Grundvoraussetzung um überhaupt auf dem Weg zum Orgasmus anzufangen…. Gerade wenn sie schon sehr lange bzw. sich noch nie angefasst hat, wird es eine Weile dauern, bis die Nerven wieder empfindlich werden… zumindest hat es bei mir sehr lange gedauert. Aber es wird mit viel Übung *g* klappen! Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen ;-)

  5. @ walter

    allerdings darfst du sie jetzt auch nicht unter druck setzen!
    wir waren nämlich in der gleichen situation (nur das ich eigentlich keine scham sondern eher frust verspürt habe)
    dadurch das mein freund unbedingt wollte das ich mich anfasse, das aber zu keinem ergebnis geführt hat und er meinte „nein nein versuchs einfach weiter“ und mir nicht glauben wollte, dass da wirklich alles mit der zeit taub wird (wie ann-marlene im video so schön deutlich gemacht hat:-D) war ich nur noch mehr frustriert
    da hab auf einmal nicht mehr nur ich mir selbst druck gemacht sondern auch noch er und fortschritte wollen…das hat schnell dazu geführt das ich eine weile überhaupt keine lust mehr auf sex hatte bis das thema wieder etwas unter den tisch gefallen war
    erst als ich ohne druck an die sache gehen konnte hat sich auch was getan!
    und wenn sie nicht so genau weiß was sie überhaupt anstellen soll: ich hab sehr viel dazugelernt als ich statt streicheln einfach mal den duschkopf benutzt hab!
    es ist viel einfacher sich darauf zu konzentrieren wie viel druck wo genau angenehm ist wenn man sich erst nur aufs fühlen und nicht auch noch aufs machen konzentrieren muss;-)

    und als ich dadurch meinen körper besser kennengelernt habe (und auch in sachen orgasmus richtig weit gekommen bin!) hab ich es auch nach und nach mehr außerhalb der dusche probiert und da funktionierts dann auch: man muss zwar eine andre technik entwickeln aber man weiß schon mal wie es sich anfühlen soll und kann darauf hinarbeiten das ist sehr hilfreich!

  6. Ich befriedige mich selbst und das auf die immer gleiche Weise seit Jahren. Innerhalb nur sehr kurzer Zeit komme ich auf dem Bauch liegend und unter Ausübung unterschiedlich starken Drucks auf die Klitoris zum Orgasmus. Mein Problem ist nun, dass ich zusammen mit meinem Partner nicht zum Höhepunkt kommen kann. Er übt zu wenig Druck aus.
    Meine Frage: nachdem ich auch alleine und nach längerem Üben auf andere Weise nicht kommen kann (auch einen Vibrator habe ich ausprobiert, leider erfolglos) frage ich mich, ob es einen Weg gibt, der mich auch ohne so starken Druck auf die Klitoris kommen lässt.
    Ich habe Sorge, dass ich durch jahrelange Selbstbefriedigung auf diese Weise irgendwie abgestumpft bin.

  7. @Monika
    Wenn du schreibst: er übt zu wenig Druck aus – heißt das, dass du dich beim Partnersex gar nicht selber anfasst? Denn wie du ja schon gemerkt hast, weißt nur du wie viel Druck genau richtig ist, das ist für deinen Freund sicher schwer einzuschätzen.

    Zu dem anderen Problem: es wird sicher eine Weile dauern, bis du mit einer neuen Technik Erfolg hast, aber bei regelmäßiger Übung wirst du dein Repertoire bestimmt erweitern können. Ich empfehle dir Betty Dodson’s website, es gibt da einen Artikel: Learn a new orgasm: how to upgrade your masturbation technique. Vielleicht hilft der dir weiter.

    Und zuletzt: abgestumpft bist du sicher nicht, die Klitoris wird für den Orgasmus ja gebraucht. Du musst die Nerven nur ein bisschen umtrainieren. Vielleicht hat jemand ja noch eine andere Technik parat? Meine erste Technik (Schenkel zusammenpressen und Beckenboden an- und entspannen) klappt zwar, ist aber für Partnersex absolut ungeeignet).

  8. Liebe Monika!

    Ich arbeite in meiner Praxis nach/mit der sexualtherpeuthischen Methode Sexocorporel. Was unter anderem daran sehr schön ist, ist die Unterteilung der „Selbstbefriedigungsmethode“ von Menschen in 4 Kategorien. (Archaisch, Mechanisch, Ondulierend und wellenförmig).

    Es würde hier zu weit führen ins Detail darauf einzugehen.

    Hier also nur kurz:
    Die „Methode“, die du bechreibst um deine Erregung bis zum Orgasmus zu bringen ist ARCHAISCH. Bei der Methode wird Druck benutzt und meist kommt es dann in der Partnersexualität zu Problemen, weil die „angelernte Methode“ beim Geschlechtsverkehr/mit Partner nicht so gut funktioniert, alleine weil die Frau (bei der Selbstbefriedigung) oft auf dem Bauch liegt und sehr viel anspannt! Und es andersrum (auf dem Rücken) erstmal gar nicht geht, wenn sie da entspannt mit dem partner liegt.

    Wie schon im Blog weiter oben bemerkt wurde (Ulli), hat es mit „abgestumpft sein“ nichts zu tun, sondern jede Frau kann dazulernen. Aus Platzgründen werde ich hier nicht große Erklärungen anfangen, sondern nur zwei Schweizer Web-Seiten empfehlen zum „Erkunden“. Da wird vieles erklärt!

    http://www.ziss.ch
    http://www.lilli.ch

    Übrigens: Den Archaischen Modus benutzen um die 30% der Frauen und in der Praxis berichten fast 80% der Frauen mit Orgasmusproblemen von diesem Modus!

    Viel Spaß und Vergnügen mit dem Umlernen … dazulernen!

    Grüße

    Ann-M.

  9. Danke, Ann Marlene, dass du die Links zu deutschen Seiten reingestellt hast – die kannte ich noch nicht. Ich dachte deine Seite wäre im deutschsprachigen Raum die einzig vernünftige :-) Für mich ist Englisch ja kein Problem, aber für viele ist es dann doch besser Quellen auf deutsch zur Verfügung zu haben.
    Mach weiter so – dein Blog ist super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Mein Blog »

Aktuelle Beiträge rund um Themen wie Männer und Frauen, Sexualität sowie Aufklärung finden Sie in meinem Sexologie-Video-Blog. Über Ihre Themenwünsche und Kommentare freue ich mich – Sie können sie gern auch anonym einreichen. Zum Blog »

Seins Momente
"Seins Momente" von Verena von Harrach: Ein kleines Büchlein zum Aufblättern und Zulassen. Ann-Marlene hat es buchstäblich erwischt, aber seht selbst.
Kondom-Fragen 3. Teil
Vorhang auf für den letzten Teil unserer Kondom-Fragerunde mit Gummi-Experte Marco!
Kondom-Fragen 2. Teil

Ihr stellt Fragen rund ums Kondom und unser Kondom-Experte Marco antwortet. Und auch die Sexologin ist begeistert von den tollen Fragen. Eines ist sicher:...

Kondom-Fragen 1. Teil

Vor einiger Zeit haben wir Euch gebeten, uns Eure Fragen zum Thema „Kondome“ zu schicken.
Vielen Dank erst einmal an alle, die dieser Bitte...

BDSM mit Maxim Barchand die 3te

Vorhang auf für den dritten Teil „BDSM mit Maxim Barchand“, heute mit dem Thema „Spanking“! Um so einen Flogger richtig schwingen zu können, braucht...

DOCH NOCH – Das Spiel

Einige von Euch haben vielleicht schon in Ann-Marlenes Newsletter von dem erotischen Kartenspiel gelesen, das Ann-Marlene und „ihre Jungs“ realisieren wollen. Hier könnt ihr...