Mit und ohne Sperma


Posted on April 7th, by Felix in Briefe, Doch Noch Blog, Doch Noch TV, Emails & Fragen, Mann. 4 comments

Heute geht es in den Mails, die Ann-Marlene vorliest und beantwortet, um das große O (und A) des Mannes. Genauer gesagt, um die Frage, ob Sperma, bzw. Ejakulieren nun zum Höhepunkt dazugehört oder ob es auch ohne ein erfüllendes Erlebnis sein kann.
Und muss man Schlucken eigentlich wirklich mögen? Wie so oft heißt die Devise: Alles kann, nichts muss! Viel Spaß mit ein paar Zuschauerfragen bei Doch Noch TV am Donnerstag.





4 thoughts on “Mit und ohne Sperma

  1. Liebe Ann-Marlene,

    ich denke, dass ich Ihnen etwas weltweit Einzigartiges berichten kann, was so noch nicht dokumentiert wurde!!! Sie sind die Erste, der ich nun davon erzählen möchte.
    Zum Thema „trockener Orgasmus“ oder zum Thema “ multipler männlicher Orgasmus“ wurden schon viele Artikel und Bücher geschrieben. Alle Techniken und Methoden haben eines gemeinsam: Es wird immer wieder der Einsatz des PC-Muskels beschrieben, der mit oder ohne dazugehöriger Atemtechnik die Ejakulation verhindern soll, was zum Erhalt des sexuellen Verlangens führt. Hierbei wird der Höhepunkt durch ein starkes kontraktieren des PC-Muskels gestoppt, bevor die rhythmischen Genitalkontraktionen einsetzen und Ejakulat ausstoßen. Dies sind aber KEINE richtigen Orgasmen! Denn ein Orgasmus ist eben genau auch der Vorgang, bei dem die Muskelkontraktionen im Genitalbereich dazugehören bzw. ihn definieren! Keine Frau würde auf die Idee kommen, kurz vor den wellenartigen Kontraktionen zu stoppen, weil eben diese der Oragsmus sind! Laut Wikipedia und allen seriösen Nachschlagewerken gehören 5 bis 10 oder manchmal mehr Kontraktionen zum Orgasmus dazu.
    Kurz: Sämtliche beschriebe Techniken zum Thema verändern die Definiton des männlichen Höhepunktes. Es sind nicht wirkliche Höhepunkte!!! Es ist nur ein Stoppen am Beginn selbigens.
    Nun bin ich seit mehr als einem Jahr durch Zufall und Neugierde zu dem Punkt gekomen, dass ich ECHTE Orgasmen mit vollständigen Kontraktionen bis zum Ende erleben kann, ohne dabei zu ejakulieren. Es sind von Anfang bis Ende echte Orgasmen nur ohne Ejakulat. Sie sind dem klitoralen Orgasmus einer Frau gleichzusetzen, da durch den Orgasmus hinweg weiterstimuliert werden und somit auch ein weiterer folgender Höhepunkt aufgebaut werden kann. Dadurch ist er noch intensiver und länger. Es sind dadurch konsekutive d.h. multiple Orgasmen möglich. Es ist also ein Orgasmus wie bei einer Frau. Trotzdem ist weiterhin ein „normaler“ Orgasmus mit Ejakulat bei Wunsch und Umstellung zu erzielen. Diese Form von Orgasmen ohne Ejakulierens ist nur Jungen vor der Pubertät möglich, die vor dem verstärkten Anstieg von Testosteron und der Produktion von Sperma ebenso einen weiblichen Orgasmus erleben und diesen beliebig wiederholen können. Einem postpubertärem Jungen oder Mann ist dies nicht möglich – bislang. Ich habe lange recherchiert, aber weltweit noch nie von einem gleichen Fall gehört. Ich denke, dass dies einzigartig ist und weiß auch, wie dieses Phönomen zu erklären ist. Ich kann entsprechende Techniken erläutern. Ich habe das Gefühl, dass hier eine Sensation bekannt werden könnte, die weltweit für Furore sorgen würde. Falls ich Sie neugierig gemacht habe und Sie sich interessiert fühlen, freue ich mich über eine Nachricht. Ansonsten werde ich es woanders probieren.

    Hochachtungsvoll und mit herzlichen Grüßen,
    Erwin

  2. Hallo Erwin,

    Ann-Marlene hat hier nicht geantwortet, dann versuche ich es mal.
    Gesunde Maenner duerften ziemlich gleich ‚konstruiert‘ sein. Nur die Wahrnehmungen sind verschieden. Das haengt mit dem unterschiedlichen (Aus)bildungsgrad und Erfahrung in Sachen Sex zusammen.

    Orgasmus und Ejakulation sind zwei verschiedene Dinge.

    Orgasmus, das Ausschuetten von Gefuehlen, hat man schon bei der kleinsten Beruehrung des Penis – sogar durch die Hose. Beim GF sollte man immer wieder mal unterbrechen, um die wellenartigen Gefuehle neu auszuloesen. Und bei der Handstimulation nach ca. 5 mal stoppen, um dann neu zu beginnen, oder mit einer anderen Stimulation (z.B. Mund) fortzufahren. Nach jeder Unterbrechung und anschliessenden Fortsetzung entstehen Orgasmusgefuehle die sich wellenartig vom Becken ausgehend, den Ruecken hoch und in die Beine ausbreiten. Und am Ende steht dann ein besonders intensiver Orgasmus der die Ejakulation ausloest. Den kann man aber mit Geschick hinauszoegern. Irgendwann aber wird der Wunsch nach Ejakulation so gross, dass man es einfach haben muss. Die Natur fordert es.

    Das alles ist keine Sensation, das ist die sehr schoene, wunderbare Normalitaet. Maenner die das nicht wahrnehmen – koennen es auch ihrer Partnerin nicht vermitteln. Wenn sie es vemittelt bekommt, kann sie damit spielen und ihm immer wieder unvergessliche Erlebnisse bereiten. Eine solche Frau wird man dann auch so schnell nicht verlassen. Sie hat uns gewissermassen ‚im Griff‘. Das Geheimnis sich unentbehrlich zu machen.

  3. Hallo Henry&Erwin,
    „Das Geheimnis sich unentbehrlich zu machen….Die Natur fordert es…“, schöne Worte.
    Der Orgasmus beschäftigt uns alle wohl, Frauen wie Männer. Im Alter wird es schon schwieriger `ordentlich´ zu ejakulieren bzw. einen Orgasmus gefühlsmäßig voll zu erleben. Ich denke, das ist alles zunächst eine Sache des individuellen Gefühls, die jeder in seinem Hirn gespeichert hat. Zudem wird alles hormonell gesteuert.
    Erwins Beitrag finde ich schon sehr interessant und vor allem engagiert. Toll, dass er das so beschreibt. Ich in meinem Alter (65) will das alles nicht mehr nachvollziehen. Zudem sind Orgasmen immer abhängig von der Partnerin, mit der Mann koitiert.
    Um mit Humor abzuschließen:
    Die Hände bleiben beim Einschlafen immer hübsch über der Decke!!! OK?
    MfG

  4. Vielen Dank Henry!

    Leider eine viel zu oft ignorierte und verschwiegene Tatsache. Zumeist, wenn man das Thema anbringt, wird man schief oder mitleidig angeschaut. Dass der Orgasmus von Frauen etwas total komplexes ist, ist irgendwie allen noch klar. Aber „Kommen“ wird aus mir unerfindlichen Gründen beim Mann mit Ejakulation gleichgesetzt und damit – so der Zirkelschluss vieler Frauen (und Männer!) – muss es sich um einen Orgasmus handeln.

    Nee, muss es nicht. Wie Henry schon schrieb sind Ejakulation und Orgasmus zweierlei, auch wenn sie Hand in Hand gehen können.

    Einerlei, ich wünschte mir, dass jemand der so medial präsent ist wie Ann-Marlene dieses Thema deutlicher ansprechen würde. Das hat auch nichts mit Eitelkeiten in Bezug auf den komplexen Orgasmus der Frau zu tun. Das ist er ohne Frage, denn man braucht schon viel Fingerfertigkeit und Einfühlsamkeit. Aber genau wie es mittlerweile erwiesen ist, dass Frauen beim Schauen eines Pornos auch messbar „geil“ werden, während die meisten Frauen nach wie vor das Gegenteil behaupten, sollte mit dem Mythos Ejakulation bedeutet Orgasmus einmal gründlich aufgeräumt werden. Nur weil man dem Mann die Erregung meist am Penis ansieht, heißt dies noch lange nicht, dass Männer total einfach gestrickt sind und eben Ejakulation den Höhepunkt bedeutet. Da haben wir Männer uns wohl die die Deutungshoheit nehmen lassen.

    Ich hatte auch schon richtig tolle Orgasmen durch meine Partnerin an die ich mich noch heute erinnere. Aber viel zu oft reicht die Geduld nicht um die Erregung so stark aufzubauen – ohne abzuspritzen – dass ich zum Höhepunkt komme. So hatte ich teils Selbstbefriedigungen bei denen ich am Ende erregter war als beim Abspritzen während Sex mit der Partnerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Mein Blog »

Aktuelle Beiträge rund um Themen wie Männer und Frauen, Sexualität sowie Aufklärung finden Sie in meinem Sexologie-Video-Blog. Über Ihre Themenwünsche und Kommentare freue ich mich – Sie können sie gern auch anonym einreichen. Zum Blog »

Seins Momente
"Seins Momente" von Verena von Harrach: Ein kleines Büchlein zum Aufblättern und Zulassen. Ann-Marlene hat es buchstäblich erwischt, aber seht selbst.
Kondom-Fragen 3. Teil
Vorhang auf für den letzten Teil unserer Kondom-Fragerunde mit Gummi-Experte Marco!
Kondom-Fragen 2. Teil

Ihr stellt Fragen rund ums Kondom und unser Kondom-Experte Marco antwortet. Und auch die Sexologin ist begeistert von den tollen Fragen. Eines ist sicher:...

Kondom-Fragen 1. Teil

Vor einiger Zeit haben wir Euch gebeten, uns Eure Fragen zum Thema „Kondome“ zu schicken.
Vielen Dank erst einmal an alle, die dieser Bitte...

BDSM mit Maxim Barchand die 3te

Vorhang auf für den dritten Teil „BDSM mit Maxim Barchand“, heute mit dem Thema „Spanking“! Um so einen Flogger richtig schwingen zu können, braucht...

DOCH NOCH – Das Spiel

Einige von Euch haben vielleicht schon in Ann-Marlenes Newsletter von dem erotischen Kartenspiel gelesen, das Ann-Marlene und „ihre Jungs“ realisieren wollen. Hier könnt ihr...