Für Journalisten

Für Journalisten

Ann-Marlene Henning studierte an der Universität Hamburg Neuro-Psychologie, bevor sie in ihrer alten Heimat Dänemark als Psychologin zu arbeiten begann. Später absolvierte sie dort und in der Schweiz das Studium der Sexologie und Paartherapie. In Hamburg zurück, arbeitet sie heute als Paar- und Sexualtherapeutin in ihrer Praxis im Stadtteil Eppendorf und schreibt aktuell ihre Masterarbeit für den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Sexologie“ an der Hochschule Merseburg.
Ihr erstes Buch „Make Love – Ein Aufklärungsbuch“  wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 nominiert. Im Jahr 2014  folgte „Make More Love – Ein Aufklärungsbuch für Erwachsene“.  „Liebespraxis – eine Sexologin erzählt“, erschien 2017 bei Rowohlt wie auch im Herbst 2018 „Männer – Körper. Sex. Gesundheit.“, ein Buch für alle, die sich für Männer interessieren.
Die TV-Dokumentation „Make Love – Liebe machen kann man lernen“ mit Ann-Marlene Henning im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wurde für den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie Bestes Infotainment nominiert, die Website des Formates für den Grimme Online Award 2014.  Ihr neustes Projekt, das erotische Kartenspiel DOCH!DOCH!DOCH!, sorgt dafür, dass die, die es spielen, sich (wieder) wirklich nahe kommen. Dabei geht es sowohl um körperliche als auch emotionale Berührungen, Intimität und vieles mehr.

Fotos von Gebrüder Beetz Filmproduktion Berlin

Fotos von Juliane Werner

Fotos von Nele Martensen

Bei Interesse für die Verwendung dieser Bilder wenden Sie sich bitte an die Agentur laif