BDSM mit Maxime Barchand

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Endlich werden wohl nicht nur Felix’ langgehegte Wünsche wahr, bestimmt freut sich auch der eine oder die andere von Euch darüber, dass das Thema “BDSM” nun endlich bei Doch Noch TV aufgegriffen wird. Und dann auch noch mit so einem netten und adretten jungen Mann: Maxime Barchand, The Dressman, ist quasi Bondage-Profi und Fesselkünstler …

Nachtrag vom Juli 2017: Leider ist Maxime nicht mehr zu erreichen und wir wissen auch nicht, wo seine Produkte noch zu finden sind. Wer Bezugsquellen weiß, kann die bitte und gerne in die Kommentare schreiben. Merci!

Mehr Beiträge

Orgasmuskunde: Selbst ist die Frau!

Im zweiten Teil der Trilogie ging es darum, wie frau kommen kann, wovon es abhängt, dass sie kommt – und dass sie (und es) manchmal anders kommen kann, als sie denkt.

UniSPIEGEL: “Mit Penis und Plüschvagina.”

Ann-Marlene Henning redet gerne über Sex, hat gerne Sex und verdient nun auch ihr Geld mit diesem Thema: Sie ist Sexologin – Teil 7 der UniSPIEGEL Serie über ungewöhnliche Berufe.

2 Kommentare zu „BDSM mit Maxime Barchand“

  1. Hallo,

    danke, ich finde es großartig, hier ein Video zu BDSM zu sehen ;). Vor ein paar Jahren, als ich noch regelmäßig den Blog schaute, habe ich mir das immer gewünscht.

    Als selbst BDSMler*in störe ich mich daran Schmerz als einen Begriff im Zusammenhang mit BDSM zu konnotieren, den nur Laien (als nicht Profis) verwenden. Ich sehe das anders.

    Allerdings kann ich nur voll und ganz zustimmen, dass BDSM häufig als etwas schädliches missverstanden wird.

    BDSM- das kann so viel sein und letztlich sei es jeder Person selbst überlassen, ihre Sexpraktiken als BDSM zu bezeichnen, unabhängig meiner Sichtweise darauf.

    Marille

  2. Ich würde gerne einen Kurs bei Maxime besuchen. Seine Seite ist aber mit einem Code gesichert. Stell ich mich bei der Suche im Netz zu blöd an?
    Danke für die Hilfe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.