Vanessa del Rae

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Sorry, aber aus aktuellem Anlass haben wir den geplanten Spot “Stoßtechniken Live die 2te” auf nächste Woche verschoben und anstatt dessen ein Gespräch mit Vanessa del Rae geführt (Sexual-Coach und Buchautorin aus Berlin). Vanessa wird an diesem Freitag, den 30.07. von 20:00 bis 22:00 Uhr in der “Kleinen Freiheit” (Kennt Ihr aus unserem Film “Kleine Freiheiten”) eine Gesprächsrunde abhalten. Das Thema: Sexuelle Neigungen. Genauer gesagt geht es um: Fetisch? SM? Devot oder dominant? Was macht mich an? Bin ich mir meiner Neigungen bewusst? Bin ich OK damit? Wie kann ich sie ausleben? Wie sage ich es meinem Partner?

Das klingt doch sehr interessant, oder? Uns hat es “gefesselt”, und wir wollten Euch deswegen darauf hinweisen. In unserem Interwiev stellt sich Vanessa, die u.a. auch das Buch “Sexibility – oder die Metamorphose einer Nonne” geschrieben hat, bei Euch vor.

Mehr Beiträge

Der Trockene Orgasmus

Wer hat schon mal etwas vom sogenannten “trockenen Orgasmus” gehört? Kann das einfach mal passieren oder handelt es sich dabei vielleicht eher

Stärkung der Manneskraft – Der Beckenboden

Fast jeder kennt das Frauen-Thema “Beckenboden trainieren” nach der Schwangerschaft. Erst Monate schwer tragen, unter größter Anstrengung gebären und dann noch trainieren

Kondome sind auch nur Gummis

Man(n) kennt das ja: da will man nur noch “mal schnell” das Kondom rüberziehen, bevor es zur Sache geht und plötzlich ist

5 Kommentare zu „Vanessa del Rae“

  1. Moin
    Zitat:
    “Sexuelle Neigungen.
    Genauer gesagt geht es um: Fetisch? SM? Devot oder dominant? Was macht mich an? Bin ich mir meiner Neigungen bewusst? Bin ich OK damit? Wie kann ich sie ausleben? Wie sage ich es meinem Partner?”

    Wow …. ein riesen Thema … ein Thema, an dem sich die Geister scheiden … die einen genießen , erleben und forschen – die anderen verteufeln – verleugnen und verabscheuen das alles.

    Worum geht es … ein großer Raum mit unendlich vielen Türen und hinter jeder dieser Türen eine andere sexuelle Welt .

    Wer diese Welten einmal “erforscht” hat – erleben durfte .. damit “infiziert ” ist , kommt wahrscheinlcih nicht mehr davon los. Zuviel ist möglich .. einmal über den Tellerrand geschaut ……

    Gleichzeitig aber eine Welt , die seeehr einsam machen kann … der/die Partner/in trägt es nicht mit – hat eine völlig andere Ansicht darüber – man steht dann alleine da – völlig alleine !?
    Das Kopfkino kann man nicht abstellen – das läuft an , so bald es angeklickt wird …. oft wird alles verdrängt – aber nicht abgestellt – das geht nämlich nicht.

    Kaum ein Mensch , der dies alles ablehnt , denkt darüber nach , was sich in dem Partner abspielt – die Abneigung ist einfach zu groß.

    Wie auch die Vorurteile darüber … so etwas macht man nicht – das ist abartig – krank und pervers.Viele Frauen argumentieren : Ist mir zu nuttig! Bitte, was ist nuttig? Oder es heißt , so eine bin nicht ! Welche eine denn ?

    Aber mal ehrlich – gibt es einen Bereich , in dem man sich dem Partner tiefer
    öffnet , mehr Nähe zulässt, verletzlicher wird , mehr Vertrauen und Respekt hat und fordert , wie in diesem Bereich ?

    Wieviel Hingabe ist hier vorhanden, um dies zu (er)leben?
    Sind die , die es tun erlicher – zu sich selber und dem/der Partner/in – oder doch nur “Gestörte” ?

    Resultat :
    Die berühmte Spielbeziehung und damit dem Partner das Vorzuenthalten , was sich dort abspielt?
    Die Trennung vom langjährigen Partner – den man ja sehr mag und nicht verlieren möchte?
    Oder es “verdrängen” und langsam kaputt gehen?

    Ich bin Fetischist – Bdsm lastig – switch mit Tendenz zur dominanz – habe es meiner Partnerin gesagt – sie toleriert es , trägt es aber nicht mit.

    Bin ich ok damit …. ich weiß, es nicht. Für mich ist alles eine Lebenseinstellung und Lebensfrage . Bin für sexuele Themen sehr offen – habe wenig Tabus.

    Ausleben … nein – geht das überhaupt – ohne Gegenpart?

    Bin ich mir der Neigung bewusst? Ja , sehr sogar – habe mich ausgiebig damit befasst – Litraratur und Internet .

    Bin gespannt , ob hier weitere Kommentare kommen – es ist ein großes Thema mit sehr vielen Ansichten .

    LG B.H.

    1. Lieber B.H.,

      Danke für diesen Beitrag.

      Ann-Marlene

      P.S. Am 26. Mai 2011 geht es in dem “Sex-Night-Talk” genau um dieses Thema (“Neigungen”) und vanessa und ich hoffen darauf genau diese Diskussionen führen zu können, die Du so schön hier beschreibst!

  2. Hallo Ann-Marlene,

    wenn ich mir die ersten Videos anschaue und die neusten….
    ja man sieht an dir wir gut es tut über Sex zu reden…
    Kompliment, du hast eine wunderbare Ausstrahlung!

    Ich “vergebe” jedes Jahr eine Auszeichung an Menschen, die mein Leben verändert haben und dazu beigetrage haben, mich immer mehr zu finden und zudem zu einer Veränderung in der Gesellschaft (sei es ein großes Publikum oder auch eine kleine Gruppe) beitragen. und dieses Jahr gehört sie dir:

    “Heldin des Jahres”

    Du tust mir gut,

    Sandra : )

  3. Hallo Sandra

    Tolle Idee
    Der Auszeichnung schliesse ich mich an. Auch bei mir hat ein Video auf diesem Blog vor 2 Jahren einen rasanten Weg ausgelöst den ich nicht missen möchte.

    Lg
    Bernd

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.