BDSM mit Maxime Barchand die 2te

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Willkommen zum zweiten Teil “BDSM bei Doch Noch TV”! Maxime zeigt einen einfach anzuwendenden Bondage-Trick und Ann-Marlene erklärt, warum es so erregend sein kann, wenn die Bewegungsfreiheit reduziert wird. Wir wünschen fesselnde Unterhaltung!

Nachtrag vom Juli 2017: Leider ist Maxime nicht mehr zu erreichen und wir wissen auch nicht, wo seine Produkte noch zu finden sind. Wer Bezugsquellen weiß, kann die bitte und gerne in die Kommentare schreiben. Merci!

Mehr Beiträge

Tägliches Onanieren = Sexsüchtig?!

Wo fängt die Sexsucht an und hört die reine Freude am Sex mit sich selbst auf? Onanieren mit der richtigen Technik und guten Bewegungen ist gesund!

Urlaub mit Spanier

Im zweiten Teil der Urlaubs-Trilogie von Doch Noch TV trifft Ann-Marlene einen reizenden … tja, was eigentlich? Spanier? Kolumbianer? Amerikaner? Jedenfalls spricht

Schäm dich!

Über Sex sprechen wir nur, wenn es um den anderer Leute geht. Kein Wunder, schließlich lernen wir schon als Kinder, dass Sexualität

2 Kommentare zu „BDSM mit Maxime Barchand die 2te“

  1. Hallo Frau Henning,

    danke für den kleinen Einblick in eine neue Welt (für mich wenigstens). Maxime Barchand fande ich sehr sympathisch und ein toller Gast Ihnen. Jetzt bin ich sehr gespannt auf den besagten dritten Teil mit den “Schlagtechniken”. Leider kann ich das Vidoe dazu nicht finden. Kommt das noch raus? Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.
    Liebe Grüße
    Reni

    P.S.: Danke für die tolle Aufklärungsarbeit auch für Erwachsene.

  2. Hallo,
    ich bin total begeistert von den Sendungen und den Büchern,und überhaupt endlich mal weder nur wissenschaftliche ansprache noch tröge und plump.
    Ich würde mir gerne das Geschenkpächen von Maxim Barchand zulegen. Wie komme ich an das toll beschriebene Booklet und das Seil????

    Liebe Grüsse Tine

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.