Casual News: „Sex soll Spaß machen und immer wieder stattfinden!“

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

[pullquote align=”left”]„Sex soll Spaß machen und immer wieder stattfinden!“[/pullquote]In diesen Casual News kommentiert eine Expertin die Europäische C-Date Studie 2011: Sexologin und Paartherapeutin Ann-Marlene Henning (www.doch-noch. de) kann die dort aufgezeigten Trends bekräftigen und geht in einigen Punkten sogar noch weiter in ihren Aussagen.

In Deutschland ist das Sexleben der Krise nicht zum Opfer gefallen – das bestätigten 81 Prozent der Deutschen in der Europäischen C-Date Studie 2011. „Genau!“, kann Ann-Marlene Henning diese Zahlen bestätigen. „Gerade wenn Menschen eine Krise haben, wächst das Bedürfnis nach Nähe, Sex und Liebe. Die Erfüllung dieser Bedürfnisse bringt gerade dann eine gewisse Sicherheit mit sich und verbessert das eigene Gefühl – Sorgen, die man hat, erscheinen kleiner durch die körpereigenen, sehr gesunden und stressmindernden Glückshormone, die beim Sex im Körper herumturnen.“

Auch wenn die Deutschen schon mehrmals die Woche Sex haben, wollen 40 Prozent von ihnen noch mehr. Henning kann das so nicht nachvollziehen: „Wir brauchen nicht mehr, sondern besseren Sex! Hier kann ein Portal wie C-Date genau richtig sein. In der Praxis stelle ich fest, dass viele Menschen sexuell gelangweilt sind. Einige von ihnen sind aber sehr aufgeschlossen, Neues auszuprobieren – einen Partner dazu zu holen oder spezielle Vorlieben auszutesten. Im Alltag ist es eher schwierig, die richtigen Personen dafür zu finden.“

Die Studie sieht Henning als weiteren Beleg für den wachsenden Trend Casual Dating. „Ich glaube tatsächlich, dass sich hier ein Trend abzeichnet, der sich auch weiter fortsetzen wird. Gerade für Frauen ist es erst in unserer Zeit überhaupt möglich, ein sexuell selbstbestimmtes Leben zu führen und die eigenen Bedürfnisse auszuleben, ohne damit gleich als ‚Schlampe‘ betitelt zu werden.“ Dass Casual Dating für viele mittlerweile ein selbstverständlicher Teil des Lebens geworden ist, begründet Henning damit, dass Portale wie C-Date gerade für Menschen mit ausgefallenen oder ungewöhnlichen Wünschen viel Spaß und Erfahrung bringen können. „Allerdings muss jeder für sich abpassen, wann die Grenze erreicht ist und er oder sie doch lieber eine langfristige Beziehung führen möchte. So lange aber sollte jeder seine Erfahrungen sammeln und verschiedene Dinge ausprobieren. Als Sexologin freue ich mich wahnsinnig über Kreativität im Bett und Lust zu Spielen – denn Sex soll Spaß machen und immer wieder stattfinden!“

Die komplette Seitenstrecke können Sie hier als PDF herunterladen:

PDF Download

Quelle: C-Date, Casual News April 2011 (Printausgabe)

Mehr Beiträge

BDSM mit Maxim Barchand die 3te

Vorhang auf für den dritten Teil “BDSM mit Maxim Barchand”, heute mit dem Thema “Spanking”! Um so einen Flogger richtig schwingen zu

Mopo: Die berühmtesten Sex-Schmöker

Erotische Romane – sind sie einfach nur ein Zeitvertreib oder verändern sie tatsächlich das Sex-Leben der Menschen? Die MOPO sprach kurz mit Ann-Marlene.

Let’s talk about Sex, Stefan!

Ein paar Gedanken hatte ich mir vorab ja gemacht, wie es mit Stefan Raab wohl laufen könnte – von wegen erzkatholisch! Es war absolut lustig, nett und überhaupt keine Spur von Sprach- oder sonstigen Hemmungen. Bin gespannt, ob er meine Telefonnummer mal benutzt…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.