Peniswochen, Folge 2

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Weiter geht es mit den Peniswochen: Ann-Marlene hat eine Mail von einem Paar bekommen, das ein Problem mit dem krummen Penis des Mannes hat und Hilfe sucht. Krumme Penisse sind gar nicht so selten und bereiten eher keine Schwierigkeiten, es sei denn die Krümmung übersteigt ein gewisses Maß – und manchmal bringt ein kleiner Knick sogar gerade den besond’ren Kick …

Mehr Beiträge

Radio Fritz – Blue Moon: Sprechstunden

Der Blue Moon tauchte ab in die zwischenmenschlichen Intimzonen: Sex, Liebe, Beziehungen und Fragen, die ihr bisher niemandem stellen wolltet:

Sternstunden: Die Top-5 der Pornolügen

Der Suchbegriff “Porno” liefert bei Google knapp 1 Milliarde Ergebnisse, “Pornolüge” landet dagegen nur knapp 1.000 Treffer. Einige davon sind bewegend, andere eher unterhaltsam, wie zum Beispiel die persönliche Top 40 im Blog von Oliver Flesch.

Für die erste Ausgabe der MAKE LOVE Serie im Stern haben Ann-Marlene und Tina ihre Top-5 Pornolügen zusammengestellt. Wie denkt Ihr über Pornos? Sind sie tatsächlich eine Art “Anleitung für echten Sex”? Oder werden sie doch eher als Fake belächelt?

Schreibt uns bitte hier oder auf unserer MAKE LOVE Facebook Seite Eure Meinung und helft uns, weitere Porno-Lügen zu entlarven!

6 Kommentare zu „Peniswochen, Folge 2“

  1. Ich bin Medizinstudentin in Frankfurt .Ich weiß, dass in Frankfurt einige Korrekturen mit verschiedenen Verfahren in der Plastischen Chirurgie angewandt werden. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob es das Krankenhaus Heiliger Geist war indem einer meiner Freunde auf dieser Station Famulatur gemacht hatte. Jedenfalls arbeitet dort auch ein Chirurg, der auch viele Geschlechtsumwandlungen praktiziert, also jemand mit wirklich viel Erfahrung und Anerkennung weltweit.

  2. Hallo Laura,

    natuerlich gibt es Chirurgen die ihre Sache gut machen. Aber darum geht es hier nicht. Vielmehr geht es darum, dass Religionen seit 2,000 Jahren quasi einen ‘Persilschein’ auf Koerperverletzung an Minderjaehrigen haben. Und die Justiz sieht tatenlos zu. Das ist Rechtsbeugung in grossem Stil.

  3. Die Schilderung der Symptome klingen stark nach ‘induratio penis plastica’. Der absolute Fachmann auf diesem Gebiet ist der Urologe Prof. Hartmut Porst in Hamburg.

  4. Hallo Ann-Marlene Henning,
    ich stimme der Antwort von Nordlicht, am 15.10.2014 geschrieben, zu: Induratio Penis Plastica ist wohl die Diagnose. Als weiteren Facharzt mit Erfahrungen in der Behandlung mit dieser Erkrankung ist Prof. Frank Sommer am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

  5. Es gibt diverse Streckapparate, die ursprünglich für die Penisverlängerung gedacht sind. Viele verwenden sie aber auch um Krümmungen zu behandeln. Dadurch, dass der Penis permanent gestreckt wird wird die kürzere Seite mehr gestreckt als die andere. Dadurch stellt sich bei vielen eine teilweise Begradigung ein. Der Streckapparat muss aber mehrere Stunden am Tag getragen werden um Wirkung zu zeigen. Es gibt mehrere deutsche Foren, die sich mit dem Thema Penisverlängerung beschäftigen. Dort kennt man sich aber auch gut mit der Bekämpfung von Krümmungen aus. Einfach mal googeln.

  6. Betr.: Penis Verkrümmung – Lösung?

    Sollte das noch Thema sein und die Ursache tatsächlich eine Verkalkung der Blutgefäße sein, dann kenne ich kein wirksameres und einfacheres wie spottbilliges Mittel Blutefäße von Ablagerungen zu befreien als das so genannte LEBENSELIXIR, eine spez. wässrige Lösung von Knoblauch und Zitrone. Riecht erstaunlich wenig nach Knoblauch. 3 Wochen Kur – 1 Woche Pause – 2. Kur. Rezept, Zubereitung und Einnahme siehe im WEB z.B.
    http://www.jutta-bruhn.de/knoblauch-zitronen-kur-fuer-leber-und-schilddruese/ Die Angaben variieren ein wenig.
    Jedenfalls ein Wohltat für alle Gefäße im Körper. Es wird bei einer Doppelkur eine Verjüngung um zehn Jahre gesprochen. Besten Erfolg!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.