Der Hoden (oder auch die Eier) Teil 2: Ran an die Eier!


Posted on Dezember 21st, by Felix in Der Körper, Doch Noch TV, Lesestunde, Mann. 3 comments

Es ist zwar immer noch nicht Ostern, aber vielleicht könnt Ihr ja auch über Weihnachten ein Paar Eier entdecken. Wir sind der Meinung, es lohnt sich. Wenn Ihr diesen Beitrag gesehen habt, denkt Ihr mit Sicherheit: Welch Glück, wer da noch Eier findet! Dieses Jahr sind wir leider nicht dazu gekommen einen extra Xmas Beitrag zu filmen und empfehlen daher noch einmal die „Sexy Weihnachtsverpackung“ von 2010 anzuschauen.

Wir wünschen Euch hiermit schriftlich schöne Feiertage, einen guten Rutsch ins Jahr 2012 und ein erfolgreiches Eier-Entdecken.





3 thoughts on “Der Hoden (oder auch die Eier) Teil 2: Ran an die Eier!

  1. m KONSERVATORIUM wurden die Knabenstimmen per Schnippschnapp konserviert. ;o)
    Der Ausdruck stand ursprünglich für die Waisenhäuser (Kinderbewahranstalten) in Venedig und später in ganz Italien.
    Im 16. Jahrhundert gab es vier davon, die verschiedenen Kirchen zugeordnet waren. Die Knaben in den Konservatorien bekamen von den besten Komponisten der Stadt Gesangsunterricht (weil es Frauen in jener Zeit verboten war, in Kirchen zu singen). Sie waren die ersten professionellen Sänger(innen). So ging der Name mit der Zeit auf die musikalische Ausbildung über.
    Da Klöster zu der Zeit auch als “Babyklappe” fungierten, kann man sich unschwer vorstellen, was den Knäblein widerfuhr, nachdem man ihre Musikalität getestet hat. Der Vatikan konnte viele dieser Stimmen gebrauchen.
    Allerdings war die Lebenserwartung dieser Herren Damen sehr begrenzt (der Hormonhaushalt verzeiht eben nicht alles) und Nachschub immer vonnöten.

    Bedeutende Konservatorien entstanden Ende des 18. Jahrhunderts und vor allem im 19. Jahrhundert in Paris (1795), Prag (1811), Wien (1819), Leipzig (1843), München (1846), Berlin (1850), Köln (1850), Dresden (1856), Stuttgart (1857), Frankfurt (1878) sowie in Sankt Petersburg (1862).

    Noch heute heißen hochschulartige Ausbildungsstätten für alle Sparten der musikalischen Berufs- und Laienausbildung Konservatorien .
    Mir etwas suspekt nach dieser Entstehungsgeschichte.

    Habe das Thema schon mal vor Jahren satirisch beleuchtet. Wenn ich es finde, stelle ich es hier ein, wenn ich darf.

  2. Vielen Dank für die Videos Über die Eier. Seit langem versucht meine Schwester mich zu überzeugen ich soll doch ruhig mal mit den Eiern spielen beim blasen. Sie selbst macht es immer wenn sie jemand bläst und sogar während dem Samenerguss. Stört das Jungs eigentlich nicht? Oder ist es doch eine gute Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Mein Blog »

Aktuelle Beiträge rund um Themen wie Männer und Frauen, Sexualität sowie Aufklärung finden Sie in meinem Sexologie-Video-Blog. Über Ihre Themenwünsche und Kommentare freue ich mich – Sie können sie gern auch anonym einreichen. Zum Blog »

Seins Momente
"Seins Momente" von Verena von Harrach: Ein kleines Büchlein zum Aufblättern und Zulassen. Ann-Marlene hat es buchstäblich erwischt, aber seht selbst.
Kondom-Fragen 3. Teil
Vorhang auf für den letzten Teil unserer Kondom-Fragerunde mit Gummi-Experte Marco!
Kondom-Fragen 2. Teil

Ihr stellt Fragen rund ums Kondom und unser Kondom-Experte Marco antwortet. Und auch die Sexologin ist begeistert von den tollen Fragen. Eines ist sicher:...

Kondom-Fragen 1. Teil

Vor einiger Zeit haben wir Euch gebeten, uns Eure Fragen zum Thema „Kondome“ zu schicken.
Vielen Dank erst einmal an alle, die dieser Bitte...

BDSM mit Maxim Barchand die 3te

Vorhang auf für den dritten Teil „BDSM mit Maxim Barchand“, heute mit dem Thema „Spanking“! Um so einen Flogger richtig schwingen zu können, braucht...

DOCH NOCH – Das Spiel

Einige von Euch haben vielleicht schon in Ann-Marlenes Newsletter von dem erotischen Kartenspiel gelesen, das Ann-Marlene und „ihre Jungs“ realisieren wollen. Hier könnt ihr...