Sex-Mythen und Hoffnungsschimmer

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Hockender Affe und fliehendes Pferd? Entspannt Euch und vergesst den pornösen Forderungskatalog! Es braucht gar nicht so viel, um „gut“ im Bett zu sein. Im echten Leben ist dann doch alles anders als gedacht – zum Glück! Und das Allerbeste kommt buchstäblich zum Schluss (naja, jedenfalls nach 60 😉

PDF Download

Quelle: freundin, 10/2012

Mehr Beiträge

Onanie Oh, Onana

Ist die Selbstbefriedigung, auch Onanie genannt, nun gut oder nicht? Fallen einem dabei z.B. die Haare aus, oder verbraucht und verschwendet man

DOCH NOCH – Das Spiel

Einige von Euch haben vielleicht schon in Ann-Marlenes Newsletter von dem erotischen Kartenspiel gelesen, das Ann-Marlene und „ihre Jungs“ realisieren wollen. Hier

1 Kommentar zu „Sex-Mythen und Hoffnungsschimmer“

  1. Ich finde noch ganz andere Hoffnungschimmer seeeehhhr empfehlenswert; z.B. „Slow Sex“ von Diana Richardson – und wenn man schon dabei ist, auch gleich ihre weiteren DVD und Bücher. Bleib neugierig 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.