Die Prostata der Frau (1)


Posted on Oktober 28th, by Felix in Der Körper, Doch Noch TV, Frau. 12 comments

Wer hätte das gedacht, – die Frau hat auch eine Prostata und kann sogar Ejakulieren! Glaubt Ihr nicht?
Solltet Ihr aber, denn das ist nun mal eine Tatsache.

Es hat wirklich sehr lange gedauert, bis die europäischen “Fachleute” akzeptiert haben, was in anderen Kulturen schon seit Ewigkeiten Allgemeinwissen ist.

Also, genießt ein wenig Frauen-Prostata-Ejakulation-Geschichtsunterricht mit der Lehrerin Ann-Marlene.
Wenn Ihr wissen wollt was man dann mit diesem Wissen so alles im Bett anfangen kann, gibt Euch Ann-Marlene nächste Woche noch eine weitere Lehrstunde.





12 thoughts on “Die Prostata der Frau (1)

  1. Moin

    DieFrau und “abspritzen” … für viele eine Fabel – für andere etwas sehr schönes.

    In Foren über sexuelle Themen ist dies ein großes Thema .. oft wahrscheinlich maßlos übertrieben – von Männern , weil es nur wenige “erleben” und bei Frauen oft “tot” geschwiegen – es ist ihnen unheimlich und unangenehm – wird oft mit urinieren – also Blasenschwäche – verwechselt?

    Können die, die es haben und es erleben , sich glücklich schätzen?
    Warum kommt es nicht bei allen Frauen vor ?

    LG B.H.

  2. Liebe B.H.,

    Fast alle Expertinnen zum Thema – und ich habe mit einigen geredet – meinen, dass jede Frau ejakulieren kann!

    Eine Dänische Kollegin von mir (auch Sexologin) hat es zu ihrem Spezial-Gebiet gemacht und die Gespräche mit ihr haben mich davon auch überzeugt. Sie hat es bisher jeder Klientin beibringen können. Wirklich spannend!

    Es war auch Thema bei der ersten “Sex-Night-Talk” zum “weiblichen dort-unten” letzte Woche. Einige Damen an dem Abend bestätigten, dass Ejakulieren sehr schön ist und dass sie es früher auch nicht konnten.

    Seit einem Seminar vor ungefähr einem Jahr bei Deborah Sundahl (Buchautorin zum Thema: “Weibliche Prostata und Ejakulieren bei Frauen”) experimentiere ich selber in dieser Hinsicht … und habe ziemliche Fortschritte gemacht! Üben lohnt sich!

    Liebe Grüße

    Ann-Marlene

    P.S. Mehr zu dem Thema bei der “Sex-Night-Talk” am 29. September 2011 (“Orgasmus”) oder bei mir in der Praxis.

  3. Hallo erst mal!

    Ich arbeite mit Behinderten. Und zu uns ist eine Betreute gekommen und sie hatte als Medikament”Prostagut tropfen”
    Meine Kolegin wunderte sich, sie meinte das sie das nur bei Männern gesehen hätte. Dann wurde die Frage in den Raum gestellt: “Haben wir Frauen auch ne Prostata?”
    Irgendwie bin ich dann kurze zeit später über den “Doch noch Blog gestolpert” und fand den Beitrag “Weibliche Prostata”
    Am nächsten Tag erzählte ich ihr was ich so wusste und sie war begeistert und tanzte singend durch die Küche: “Wir haben eine Prostata, wir haben eine Prostata!”
    Noch etwas was nicht nur der Mann hat!

    Ich finde den Blog echt gut, man hält es manch mal nicht aus, bis der nächste Beitrag veröffentlicht wird.
    ;-D

  4. Hallo liebe Ann- Marlene, liebe Leser,

    erst einmal herzlichen Dank, liebe Ann-Marlene für deine großartige Arbeit als Aufklärerin!
    DANKE! Du machst das so erfrischend. Das gefällt mir :o)

    Ja, zur weiblichen Prostata kann ich sagen:
    mit mir selbst habe ich schon immer mal wieder Spritzorgasmen gehabt. Üben lohnt sich in der Tat.

    Für mich ist das „abspritzen“ in Gegenwart eines Mann bisher keine Frage des Könnens, sondern des Dürfens und auch eine Frage des Vertrauens gewesen.
    Mit meinem derzeitigen Freund habe ich schon Bäche gespritzt. Ihn erregt das sehr und wir müssen oft herzhaft lachen, weil es nicht mehr aufhört.

    Mit den Partnern davor: Nie! Da hatte ich oft auch das Gefühl: ich mache etwas im Bett, was sie nicht mögen: nämlich meine Lust, meine Kraft, mein Nehmen und Geben zeigen.

    Das ist mit meinem jetzigen Freund anders.
    Und, meine Lieben, es ist großartig, wenn ihr euch selbst eure Lust und Lebensfreude zutraut.

    Das Gefühl, das ich vor, während und nach einem Spritzorgasmus habe ist das Erwachen einer enormen Lebenskraft, Größe und Stärke.

    Ja, Frauen, wir können und dürfen das! Groß, stark, lustvoll sein. Die Kirche- würde ich behaupten- hat an dieser Stelle einen ziemlichen Virus verbreitet.
    Die Frau soll sittsam sein, keine Wünsche hegen, unauffällig neben ihrem Mann stehen. Was Frauen heutzutage über ihre Sexualität lange nicht wussten war in älteren Kulturen schon längst bekannt.
    Gähn!

    Es lohnt sich in jedem Fall mit sich selbst zu üben und seine Lust zu genießen.

    Seit mutig, bringt Bewegung ins Bett und lasst ihn raus- den Tiger :o)

    Herzensgrüße,
    Si

  5. Hallo Ann-Marlene,

    ich wollte mich für deine tollen Bücher bedanken!
    Vor allem das „Make more love“ war dringend nötig.
    Wird es Übersetzungen in anderen Sprachen geben? Italienisch? …hier sind wir noch sehr nah am Vatikan!!!

    Liebe Grüsse aus dem Tessin,

    Christine (Sexualpägagogin)

  6. Liebe Christine,
    bisher sind die Rechte nur in die Niederlande verkauft worden; allerdings kann auf der nächsten Buchmesse noch alles mögliche passieren …

    Liebe Grüße, auch von Ann-Marlene,
    Anika

  7. Ich finde es ja immer toll, dass man den Maedels erzaehlt wo sie Defizite haben, aber anschliessend keinerlei Ratschlag gibt wie sie die Defizite abbauen koennen. Also will ich es hier mal versuchen.

    Ihr legt Euch (natuerlich komplett ausgezogen) auf den Bauch und spreizt die Beine. Euer Partner (Partnerin) dringt mit 2 Fingern von hinten etwa 2.5 cm in die Vagina ein und zwar nach unten orientiert. Dort findet man den G-Punkt, eine samtige weiche Stelle. Diese wird jetzt mit leichter Reibung stimuliert. Wenn die Dame vollkommen relaxed ist (sehr wichtig), wird sie schon nach relativ kurzer Zeit eine Ejakulation bekommen. Danach ist sie so heiss auf seinen Penis, dass sie garnicht mehr aufhoeren moechte. Jungs das Paradies steht Euch offen und ihr werdet den Tag so schnell nicht mehr vergessen.

  8. Die sexuelle Revolution hat leider nie stattgefunden.Leider ist immer noch alles sehr verklemmt , anrüchig oder suspekt. Die andauernde harte Arbeit der Kirche und die spießige Gesellschaft haben ganze Arbeit geleistet.

  9. @Peter

    So ist es – das sieht man hier in den Blogs representiert. Eigentlich duerfte keine Frau die sich fuer selbstbestimmt, selbstbewusst und emanzipiert haelt Mitglied in einer der 4,200 Religionsgemeinschaften sein, denn die betrachten Frauen als Menschen zweiter Klasse. Und Maenner erst recht, denn die werden einmal ihrer sexuellen Empfindungen beraubt (Beschneidung) und man redet ihnen Schuldgefuehle (Suenden) ein.

  10. @ Peter

    Da hast du wohl recht.
    Ein Erlebnis neulich im Kino der Film Kommune.
    Kaum hat sich die Gruppe gefunden gehen sie im See baden und sind alle nackt auf dem Steg zu sehen.
    Reaktion im Kino war ein vielstimmiges Huuuh- da hat sich wohl manch eine_r erschrocken.

    Der Film ist sehr sehenswert.

  11. Der weibliche Wasserfall…

    wird von der Frau nicht unbedingt wahrgenommen. Ich habe als Mann (63) aber immer diese warme Dusche gespürt und habe es auch meinen Partnerinnen gesagt. Wenn sie mir nicht geglaubt hat, habe ich sie nur gefingert – also ohne Penetration – und habe den Saft in meiner Hand aufgefangen.
    Vielleicht gibt es hier so wenige Kommentare, weil uns der Sex im Alter noch so stark beschäftigt, dass wir keine Zeit zum Tippen haben…
    Gruß vom Klaus

  12. Der weibliche Wasserfall…..

    Ich kann mich entsinnen, es war in den ersten Jahren unserer Ehe, meine Frau war mit ihrer Muschi über meinem Gesicht, ich habe sie nach allen Regeln der Kunst mit meiner Zunge verwöhnt und geschleckt…..
    dann auf einmal explosionsartig kam ein Wasserfall aus ihr heraus…….sie hat mich fast ersäuft !!!………
    es war wie ein Traum, es war Wirklichkeit…..super!!!
    Ich sage jetzt nichts mehr………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Mein Blog »

Aktuelle Beiträge rund um Themen wie Männer und Frauen, Sexualität sowie Aufklärung finden Sie in meinem Sexologie-Video-Blog. Über Ihre Themenwünsche und Kommentare freue ich mich – Sie können sie gern auch anonym einreichen. Zum Blog »

Kondom-Fragen 3. Teil
Vorhang auf für den letzten Teil unserer Kondom-Fragerunde mit Gummi-Experte Marco!
Kondom-Fragen 2. Teil

Ihr stellt Fragen rund ums Kondom und unser Kondom-Experte Marco antwortet. Und auch die Sexologin ist begeistert von den tollen Fragen. Eines ist sicher:...

Kondom-Fragen 1. Teil

Vor einiger Zeit haben wir Euch gebeten, uns Eure Fragen zum Thema „Kondome“ zu schicken.
Vielen Dank erst einmal an alle, die dieser Bitte...

BDSM mit Maxim Barchand die 3te

Vorhang auf für den dritten Teil „BDSM mit Maxim Barchand“, heute mit dem Thema „Spanking“! Um so einen Flogger richtig schwingen zu können, braucht...

DOCH NOCH – Das Spiel

Einige von Euch haben vielleicht schon in Ann-Marlenes Newsletter von dem erotischen Kartenspiel gelesen, das Ann-Marlene und „ihre Jungs“ realisieren wollen. Hier könnt ihr...

BDSM mit Maxime Barchand die 2te
Maxime zeigt einen einfach anzuwendenden Bondage-Trick und Ann-Marlene erklärt, warum es so erregend sein kann, wenn die Bewegungsfreiheit reduziert wird.